Tag der offenen Tür am 20. Januar 2018

Das Jahr hat gerade erst angefangen, schon besuchen uns neugierige Kinder und ihre Eltern im Schulhaus Haus 2 zu unserem “Tag der offenen Tür”. Es geht für die Kinder um viel: Wo werden sie nach der Grundschule weiterlernen? Können sie ihren Neigungen folgen, ihre Fähigkeiten schulen und ausbauen? Welcher Fremdsprache widmen sie sich noch? Werden sie sich hier wohlfühlen?

Lehrer und Schüler zeigen am Samstagvormittag den zukünftigen Siebtklässlern Unterrichtsinhalte und Arbeitsergebnisse, ermöglichen Experimente, geben geduldig Antworten auf brennende Fragen und präsentieren stolz das Marie-Curie-Gymnasium. Etliche Eltern kennen die Schule bereits durch ihre älteren Kinder.

Der Jahrgang 12 öffnet das Abi-Cafe mit duftendem Kaffee und leckerem Kuchen, Musik der Solisten und Gesang des Chores hallt durch die Aula und Flure, die zukünftigen Klassenlehrer der neuen siebenten Klassen stellen sich vor.

Viele Familien der näheren und auch weiteren Umgebung haben sich auf den Weg gemacht, die Schule und ihre Angebote kennenzulernen. Oberstudiendirektor Andreas Giske lädt die Besucher zu detaillierten Vorträgen ein, um bei der Entscheidungsfindung zu helfen und macht ebenso deutlich, dass es sich hier sehr gut lernen lässt und es bei uns für Kinder sehr gute Entwicklungschancen gibt.