Gymnasiasten beteiligen sich an Plänen zur Neugestaltung des Clara-Zetkin-Parks
Ines Jesse, Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, übergab am 16. Mai 2019 den lang ersehnten Fördermittelbescheid, das Geld fließt aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Für die geplante Umgestaltung des Clara-Zetkin-Parks stehen rund 1,1 Millionen Euro zur Verfügung.
An der Übergabe im Clara-Zetkin-Park nahmen auch Schüler und Schülerinnen des Marie-Curie-Gymnasiums teil. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann unterstrich, dass neben den Schülern auch viele weitere Wittenberger an den Planungen für den Park, unter der Federführung des Landschaftsarchitekturbüros Schrickel&Partner, beteiligt waren. Seit etwa zwei Jahren befassen sich Gymnasiasten bereits mit Entwürfen und Konzepten für einen Teilbereich des Parks, von denen einige umgesetzt werden. Staatssekretärin Ines Jesse lobte zur Fördermittelübergabe das Engagement der Stadt Wittenberge für diese Form der Bürgerbeteiligung.
(Gruppenfoto im Anhang: Jens Wegner)

DIESEN POST TEILEN

WhatsApp
Email
Facebook
Twitter

DIESEN POST TEILEN

Kommende Ereignisse

03.12.2022 - Schnuppertag
14.01.2023 - Tag der offenen Tür