Chemie – Aus dem Kaffeesatz lesen

Wir, die prignitzer Gymnasiasten des Jahrgangs 11, wollen in Chemie mehr erfahren als im Unterricht vermittelt werden kann. Wir wollen uns also bis zum Abitur ein fundiertes chemisches Wissen auf gewählten Stoffgebieten der Chemie erarbeiten. Im Rahmen unserer Ausbildung wollen wir das naturwissenschaftliche Wissen mit dem Wissen zur Ökonomie eines Herstellungsprozesses von Produkten oder von Tätigkeiten zur Gewinnung von Produkten verbinden. Die spannende Frage soll beantwortet werden, ab wann können wir mit unserem erarbeiteten Spezialwissen eine Firma gründen, die existent sein kann? Wie hoch liegt da eigentlich die Latte? Wir werden sehr viel Wissen erarbeiten und uns optimal auf unser Studium vorbereiten.

Von links nach rechts: Johannes Stanke, Matthis Ehlert, Jennifer Roder, Hermann Röber

Die praktische Vermittlung des chemisch-technischen Grundwissens auf den speziellen Gebieten erfolgt jeweils ganztägig in dreitägigen Praktika in den Schulferien über 3 Jahre hinweg. Die Inhalte entsprechen den Praktika an Hochschulen und Universitäten. Es werden 3 Themenkomplexe von jeweils zwei Kursteilnehmern bearbeitet. Wichtig soll der Erfahrungsaustausch und die Entwicklung der Teamarbeit unter uns sein. Zwischen den verschiedenen Praktika vertiefen wir unser Spezialwissen durch Literaturstudien.

Die Vermittlung der notwendigen kaufmännischen Kenntnisse zur Durchführung von Überlegungen zur Existenzgründung wird in der Form von Seminaren stattfinden. Die ersten Seminare fanden bereits in den Herbstferien 2016 statt und wir freuen uns weiterhin auf spannende und wissensintensive Zeiten bis zum Abitur 2018.