Wandgestaltung im Hort „Wirbelwind“ in Bad Wilsnack

Eine Menge kahle Wände, viele bunte Farbtöpfe und 20 Kreative, die Projektleiterin Frau Lockenvitz und die Kunstlehrerin Frau Groschinski eingeschlossen, machten innerhalb von vier Tagen aus den leeren, langweiligen Fluren und Räumen des Hortes „Wirbelwind“ in Bad Wilsnack einen fantasievollen, fröhlichen und einladenden Aufenthaltsort. In kleineren Gruppen nahmen sich die Schüler aus den Jahrgängen 8 bis 12 je einen Raum vor und sammelten Ideen für die Gestaltung, wobei die Wünsche der Hortkinder und Erzieher mit einbezogen wurden. Sie waren es auch, die sich mit der Bitte um Verschönerung ihrer Räumlichkeiten an unsere Schule wandten. Mit Teamgeist, Fleiß, Konzentration Freude und künstlerischem Können entstand im „Bauraum“ die Illusion eines riesigen Lastwagens, der aus der Wand bricht. Im Treppenhaus kann man mehrere in der Prignitz heimische Tiere sehen, im Eingangsbereich einen lebendig wirkenden Willkommensschriftzug mit dem Hortlogo und eine große Sonne mit lustigen Vögeln im Bereich der Aula. Außerdem hüpfen im Musikraum nun lustig tanzende Noten herum und durch den  Ruheraum fliegen zwei Einhörner. Aus einem kleinen Übergangsraum wurde ein Tiefseeaquarium und die kahle Wand um das Informationsbrett zieren jetzt mehrere Luftballons, Smileys und Seifenblasen. Der Bastel-und Forschungsraum wurde mit einem großen Mikroskop und einem Malerei-Set dekoriert und im Kuschelraum kann man einen Sternenhimmel mit verschiedenen Sternbildern bewundern. Die Schüler hatten viel Spaß dabei, sich kreativ auszuleben und das Ergebnis ist überzeugend. So empfinden es auch die Erzieherinnen und Hortkinder, die nun die von uns geschaffenen Kunstwerke jeden Tag beim Spielen und Hausaufgaben machen genießen können. Wir bedanken uns für die leckeren Kuchen und Kekse, die täglich für uns gebacken wurden und für die ständigen anerkennenden Worte, die unseren Arbeitseifer beflügelten.

Rosa Jung, Klasse 11